Borddurchführung / Absperrventil für das See-WC

Borddurchführung / Absperrventil für das See-WC

Beitragvon Hoppetosse » Mo 27. Apr 2020, 22:31

Hallo Vegasegler,

wer hat den Borddurchlaß und das Seeventil für den Ablauf des See-WCs seiner Vega bereits erneuert? Wir sind auf folgende Schwierigkeit gestoßen: Die Borddurchführung wurde in der Größe 1 3/8 Zoll verbaut. Auf dem folgenden Absperrhahn (1 3/8 Zoll) befindet sich eine Schlauchtülle für einen 38 mm Schlauch (eigentlich für 1 1/2 Zoll) passend zum Jabsco Pump-WC. Das Problem: 1 3/8 Zoll Durchführungen / Kugelhähne oder Schlauchtüllen kann ich bei keinem Ausrüster mehr finden.

Was habt Ihr gemacht? Komplett umgerüstet auf 1 1/2 Zoll? Eine Umrüstung würde aber ca. 4 -5 cm länger ausfallen als die 1 3/8 Version. Somit müßten wir das Holzpodest des See-WCs verändern. Habt Ihr Ideen oder bereits umgerüstet?

Vielen Dank für die Antworten.

Thomas / Vega Hoppetosse
Hoppetosse
 
Beiträge: 8
Registriert: So 16. Feb 2014, 16:08

Re: Borddurchführung / Absperrventil für das See-WC

Beitragvon Dieter » Mi 29. Apr 2020, 08:10

Hallo Thomas,
der Schlauch der neuen Jabsco-Toilette hat 11/2 Zoll Nennmaß. Ich würde bei der Gelegenheit auch den Borddurchlass auf 11/2 Zoll auslegen. Borddurchlässe gibt es mit unterschiedlichen Gewindelängen. Die kürzesten haben ca. 80 mm Gesamtlänge. Den alten Borddurchlaß ausbauen, den neuen provisorisch einsetzen. Das neue Kugelventil aufschrauben. Den Abstand zwischen der Mutter und dem Kugelventil messen. Er sollte nur 4 mm betragen. Alles wieder ausbauen. Den Borddurchlass passend kürzen.
Eventuell zwei neue Trageleisten an die Schotten schrauben und und mit Epoxyd kleben und das Podest der Toilette damit moderat erhöhen.
Auch der Wassereinlass ist bei der neuen Toilette stärker. Jetzt ist es ein 3/4 Zoll-Anschluss.
Dieter von der Kenternix
Dieter
 
Beiträge: 349
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 07:18

Re: Borddurchführung / Absperrventil für das See-WC

Beitragvon Hoppetosse » Mi 29. Apr 2020, 21:46

Moin Dieter,

vielen Dank für Deine Antwort und Deine Tipps. :D So werden wir das machen. Für den Wassereinlaß haben wir bereits eine 3/4 Zoll Borddurchführung verbaut. Nun aber noch eine weitere Frage: Irgendwo in den Tiefen des Forums habe ich gelesen, daß Du für das Kugelventil des See-WC-Auslaßes eine Art "Fernbedienung" gebaut hast.Wie hast Du das gemacht? Eine neuen Hebel gebogen und passend gemacht? Für das neue Kugelventil bzw. dessen Hebel wird das Podest des See-WCs beim Öffnen und Schließen im Weg sein. :shock:

Vielen Dank für die Antwort und viele Grüße

Thomas / Vega Hoppetosse
Hoppetosse
 
Beiträge: 8
Registriert: So 16. Feb 2014, 16:08

Re: Borddurchführung / Absperrventil für das See-WC

Beitragvon Dieter » Do 30. Apr 2020, 05:04

Hallo Thomas,
den Hebel vom Kugelventil abschrauben.
1 Streifen Niroblech bohren, ausfeilen, damit die Öffnung auf die Achse des Kugelventils paßt.
1 Achse aus Niro-Rundmaterial.
Das Niroblech U-förmig biegen.
Die Achse auf das Blech aufschweißen.
Das U mit der Kugelventilachse verschrauben.
1 Lagerklotz durchbohren.
Den Rezess auf der Achse herstellen, Gewindebohrung.
Hebel auf die Achse aufschrauben.
Beide Schraubverbindungen mit Loctide sichern.
Den Lagerklotz mit dem Rumpf mit Epoxy verkleben.

Dieter von der Kenternix
Dieter
 
Beiträge: 349
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 07:18

Re: Borddurchführung / Absperrventil für das See-WC

Beitragvon Hoppetosse » Sa 9. Mai 2020, 21:13

Moin Dieter,

der Umbau hat prima geklappt. Vielen Dank für Deine Tipps. Wir haben den Borddurchlass ( 1 1/2 Zoll) und die Schlauchtülle nahezu maximal gekürzt, nachdem wie alle Teile vorher provisorisch eingebaut und abgemessen hatten. Dann das WC-Podest um ca. 4 cm erhöht und den Hebel des Kugelhahns um ca. 2,5 cm gekürzt. Alles paßte dann super, so daß wir sogar den alten Schlauch des Bord-WC ohne Bearbeitung weiter verwenden konnten. :D

Wichtig: Man sollte beim Verschrauben das Podest nicht weiter in Richtung Tür kommen, sondern den alten Abstand einhalten. Ansonsten würde die Tür nicht mehr schließen, weil das See-WC zu weit vorne steht. :o

Heute kam das Boot ins Wasser - alles ist dicht und läßt sich gut bedienen.

Thomas / Hoppetosse
Hoppetosse
 
Beiträge: 8
Registriert: So 16. Feb 2014, 16:08


Zurück zu Rumpf und Deck

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste