Lipo statt Bleiakku

Lipo statt Bleiakku

Beitragvon Boernie77 » Fr 26. Jul 2019, 16:51

Hi Leute,
Ich hab auf meinem Boot eine „normale“ 75 Ah Batterie, welche zum Motorstarten und als Verbraucherbatterie dient. Diese würde ich gerne gegen eine Lipo mit 100Ah tauschen. Geht das so ohne weiteres. Braucht die Lipo besondere Eigenschaften, damit sie auch zum starten des Motors genutzt werden kann? Welches Modell habt ihr verbaut?

VG
Christian
Boernie77
 

Re: Lipo statt Bleiakku

Beitragvon Dieter » So 28. Jul 2019, 19:29

War mir noch viel zu teuer.
Dieter von der Kenternix
Dieter
 
Beiträge: 349
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 07:18

Re: Lipo statt Bleiakku

Beitragvon Dieter » Do 30. Apr 2020, 05:16

Hallo Christian,
ich muss meine Antwort ändern.
Ja, derf LiPo-Akku ist noch teuer, im Netz ab 600.-€ aufwärts. Aber er rechnet sich.
1. Er hält mindestens 4x so lange wie ein Bleiakku.
2. Einen Bleiakku sollte man max. bis 50% der Nennkapazität entladen, sonst nimmt er Schaden.
Einen LiPo-Akku kann ich bis 80 % entladen.
Entweder freue ich mich über die erhöhte Speicherkapazität oder ich kann einen kleineren Akku wählen.
Ich persönlich würde einen 100Ah-Akku aussuchen.
Mein Rücken freut sich auch. Der Lipo ist deutlich leichter.
Ein Ladegerät mit IoUo-Kennlinie ist zwingend erforderlich.
Ein Batterie-Hauptschalter auch.
Mein nächster Akku wird einer.

Dieter von der Kenternix
Dieter
 
Beiträge: 349
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 07:18


Zurück zu Motor und Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast